Aktuelles

 

Einladung zum Goethe lesen am Sonntag, den 14.1. 2018 um 15 Uhr im Literaturhaus (Kennedyhaus) Darmstadt. Götz von Berlichingen. Jederzeit können Sie dazu stoßen und mitmachen. Wir freuen uns.

Ort:  Literaturhaus Darmstadt - Kasinostraße 3, 64293 Darmstadt, 3.Stock,  Raum: Textwerkstatt.  (oder auch IPPH)

Einladung zum Vortrag am Mittwoch, den 14. 02 2018  - 19 Uhr 45 von PD Dr. Michael Jäger. Über Fausts Moderne

Seinem Publikum teilte Goethe über den Helden der Fausttragödie mit, dass dessen Gesinnung dem modernen Bewusstsein vollkommen „analog“ sei. Im Zentrum des Vortrags wird die Frage stehen, welcher ästhetisch-literarischer Verfahren sich Goethe bedient und welche historischen, politischen und ökonomischen Bezüge er entwirft, um aus der alten Legende des Teufelsbündlers eine Analogie der Moderne zu machen. Dabei wird das besondere Interesse jener kontinuierlichen Aktualisierungsarbeit Goethes am Tragödienmanuskript  gelten, die in den zuletzt geschriebenen Szenen den gewaltigen Mahlstrom der industriellen Revolution und der modernen Geschichtsbewegung ins dramatische Geschehen einbrechen lässt.

Michael Jaeger, geboren 1961, studierte in Heidelberg und Berlin Germanistik und Philosophie. Nach Examen, Promotion und Habilitation war er an Hochschulen des In- und Auslandes als Dozent für deutsche Sprache und Literatur tätig. Gastprofessuren nahm er u. a. in China und in den Vereinigten Staaten wahr. Die moderne Ideengeschichte sowie das Thema „Goethe und die Moderne“ stehen im Zentrum seiner wissenschaftlichen Arbeit. Heute lebt Michael Jaeger als Autor und Literaturwissenschaftler in Berlin. An der Freien Universität ist er Privatdozent für deutsche Philologie.

Zu seinen bekanntesten Goethe- und Faust-Studien zählen: Fausts Kolonie. Goethes kritische Phänomenologie der Moderne (2004). 3. Aufl. 2010; Global Player Faust – oder: Das Verschwinden der Gegenwart. Zur Aktualität Goethes (2008). 7. Aufl. 2018; Wanderers Verstummen, Goethes Schweigen, Fausts Tragödie – oder: Die große Transformation der Welt (2014). 3. Aufl. 2015. – Zuletzt erschien sein Essay Salto Mortale. Goethes Flucht nach Italien (2018).

 







 

Ort: Literaturhaus Darmstadt, Kasinostr. 3, 64293 Darmstadt. 

Eintritt 5€, frei für Mitglieder, Spenden erwünscht, gefördert durch die Sparkasse Darmstadt. 

Bitte denken Sie daran, REKLAME zu machen für die EIN-Mann-Aufführung von Jörg Schulze-Neuhoff, Bielefeld: Götz von Berlichingen. Regie: Stefan Meißner, kein Vortrag, sondern Live-Aufführung des Stücks !!! Theater am  Mittwoch, den 10. Januar 2018 um 19 Uhr 45